Mangoholz – dekorativ und wertvoll

Der Mangobaum liefert nicht nur köstliche und gesunde Früchte, sondern auch Nutzholz. In Europa ist die Nutzung des Holzes zur Möbelherstellung noch relativ jung, doch werden Einrichtungsgegenstände aus Mangoholz immer beliebter. In seiner klaren und frischen Optik ist es für jeden Wohnbereich geeignet. Auch Gebrauchs- und Deko-Gegenstände werden daraus gefertigt. In den Herkunftsländern dient es nicht nur zur Möbelfertigung, sondern auch zur Herstellung von landwirtschaftlichen Geräten, Ruderblättern sowie Fenster- und Türrahmen. Das Mangoholz stammt in der Regel aus großen Plantagen, wenn die Bäume nach ungefähr 15 Jahren Fruchtbarkeit gefällt werden. Damit das Holz keine Risse bekommt, wird es sanft und langsam getrocknet und geräuchert.

Mangoholz, hell im Ton

mangoholz maserung

Mangoholz mit seiner typischen Maserung

Mangoholz wirkt durch sein natürliches Braun warm, hell und freundlich. Bei der Verarbeitung wird das Holz entweder lackiert, gewachst oder gewischt, wodurch es geschützt wird. Gleichzeitig wird durch den Vorgang die Maserung betont und hervorgehoben. Da aber auch unbehandelte Möbelstücke in den Handel kommen, empfiehlt es sich, die natürliche Oberfläche mit Lein- oder Olivenöl zu behandeln. Die Pflege selbst zeigt sich einfach. Regelmäßig mit einem feuchten Lappen gewischt, verschwinden nicht nur Staub, sondern auch leichte Verschmutzungen.

Um einer Verfärbung oder Alterung vorzubeugen, kann das Holz zusätzlich von Zeit zu Zeit mit handelsüblichen Pflegemitteln behandelt werden. Von der Härte ist Mangoholz mit Teak vergleichbar, also ein relativ hartes Holz. Langsames Wachstum erhöht den Härtegrad, sodass für die Möbelproduktion in erster Linie langsam gewachsenes Holz verwendet wird. Sehr häufig werden in Europa Landhausmöbel aus Mangoholz hergestellt, aber auch glatte und klare moderne Linien, die oft mit Glas kombiniert werden.

Dekoratives Holz für Möbel und zum Schnitzen

Wird Mangoholz gedrechselt oder eben geschliffen, zeigt sich die wunderschöne Maserung besonders. Aus diesem Grund sind Dekos und Gebrauchsgegenstände aus Mangoholz sehr beliebt. Die Natur zeigt in der Maserung ein buntes Spiel aus Wellen, Tupfen und Linien. Nicht selten wird die glatte Oberfläche noch geräuchert und poliert sowie mit einem Schutzlack überzogen. Ein zarter Rauchgeruch ist typisch. Obstschalen, Vasen und Kerzenständer, aber auch Kleiderständer sind in einer Vielzahl von Varianten erhältlich.

Auch kunstvolle Schnitzereien aus Mangoholz bereichern jedes Ambiente. Schatullen, deren Deckel mit geschnitzten Ornamenten verziert sind, oder fein geschnitzte Räucherstäbchenhalter werden zumeist aus den Herkunftsländern des Mangobaums importiert. Schnitzen und Drechseln mit Mangoholz hat in den Ländern eine lange Tradition. Durch die handwerklichen Fähigkeiten und durch die besondere Maserung des Holzes entstehen dabei wahre Kunstwerke, die längst auch in europäischen Häusern und Wohnungen zu finden sind.

.